Neues Coronavirus in China

Seit Ende des Jahres 2019 treten in China, vorallem in der Provinz Wuhan, einer Großstadt mit elf Millionen Einwohnern, vermehrt virale Lungenentzündungen auf. Als Ursache konnte Anfang Jänner 2020 ein neuartiges Coronavirus identifiziert werde. Das Virus hat strukturelle Ähnlichkeiten zum SARS-Virus. Als Ursache wurde zunächst der Kontakt zu einem lokalen Fischmarkt angenommen, der bereits geschlossen und desinfiziert wurde. Da allerdings nicht alle Fälle Kontakt zu diesem Markt hatten wird, basierend auf den bisher vorliegenden Informationen, auch die Möglichkeit einer begrenzten Mensch-zu-Mensch-Übertragung angenommen, was mittlerweile von den chinesischen Behörden bestätigt wurde. Auch außerhalb von China (in Thailand, Südkorea und Japan) sind bislang einzelne Fälle mit nachgewiesener Coronavirusinfektion aufgetreten, alle betroffenen Personen waren zuvor jedoch in Wuhan gewesen.

Aktuelle Situation, Stand 23.1.20

  • mehr als 400 Fälle in China: hauptsächlich in Wuhan, einige Fälle in Peking, Provinz Guangdong, Shanghai, Zhejiang
  • 7 Fälle außerhalb von China (1 in Japan, 4 in Thailand, 1 in Südkorea, 1 in USA)

Informieren Sie sich vor einer Reise nach China über das Risiko einer Coronavirus Infektion und aktualisieren Sie Ihren Impfstatus. Vereinbaren Sie hierfür noch heute Ihren persönlichen Beratungs- und Impftermin.